» Leserbrief 26.01.2011
Ungutes Gefühl
Innenstadtdiskussion

Den offenen Brief der Bürgerinitiative "Rettet den Stadtpark" (RP, 21.01.11) kann ich nur sehr begrüßen, da er die Probleme und offenen Fragen anspricht, die trotz der Bürgerversammlung "Stadtparkbebauung Leichlingen" am 13.01.2011 in der Aula am Hammer nicht beseitigt werden konnten. Auch wenn man einer Verschönerung Leichlingens gegenüber durchaus nicht abgeneigt war, verließ man diese Veranstaltung schlussendlich mit einem sehr unguten Gefühl:

Zunächst wollte der auf dem Podium versammelte Reigen des Planungsteams in diversen Vorträgen die Bürgerschaft glauben machen, dass der nun geänderte Planungsvorschlag ein absolutes Optimum darstellt und bezüglich der gesetzlichen Bebauungssituation "alternativlos" ist - letzteres wurde noch durch den Eigentümer des Grundstückes Supermarkt/Tankstelle bekräftigt, der sich mit der Bemerkung vernehmen ließ, er habe "ja auch noch ein Wörtchen mitzureden". Man fragte sich, inwiefern ein Ausbau bzw. eine verschönernde Überarbeitung des bestehenden Einkaufsareals seinen Interessen entgegenstehen könnte!

Die Öffnung Leichlingens zur Wupper hin wäre trotzdem möglich - es erforderte lediglich eine bessere und von den festgefahrenen Plänen befreite Bebauung.

Während der Vorträge sollte den Bürgern weiterhin wohl suggeriert werden, dass in Leichlingen demnächst fast paradiesische Zustände herrschen können, wenn sich nur die „ewig Gestrigen“ nicht dagegen stellten!

Trotz der vorgeführten Bilder (z.B. von der blühenden Mainau oder einer Wuppertreppe mit verliebten Pärchen) entstand vor meinem inneren Auge das Bild eines Einkaufszentrums am Platz des jetzigen Stadtparks, über dem die Reklame-Aufschrift eines Elektro-Giganten prangt. Einfach chic!

Trotz der maroden Haushaltslage Leichlingens konnten die Verantwortlichen keine konkreten Zahlen und Fakten nennen, wie sie es verhindern wollen, dass dieses Projekt Leichlingens Kasse irgendwann gänzlich ruiniert.

Das Ganze wurde gegen Ende von jemand "getoppt", der sich mit der Bemerkung zu Wort meldete: "Macht weiter so, kümmert euch nicht um die hier!" Wie ein gekaufter Claqueur in einem Schmierentheater!

Ursula Rossing-Meinecke
Johannisberg 31a
42799 Leichlingen
.:  Rettet den Stadtpark Leichlingen  :.